Jahreshauptversammlung 2020

Absage der Jahreshauptversammlung

Aus Sicherheitsgründen müssen wir wegen der neuen Situation Covid 19 unsere Pläne ändern und die Jahreshauptversammlung, die am 18.09. 2020 geplant war, endgültig absagen.

Sicherheit geht vor!

Bleibt gesund und danke für euer Verständnis

Der Vorstand der Bezirksgruppe Imst 

—————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————

Info über unsere Tätigkeiten und Vorhaben

Liebe Vereinsmitglieder,

Heute habe ich euch ein paar Zeilen zusammengeschrieben, damit ihr einen kleinen Überblick darüber bekommt, dass wir dieses Jahr nicht untätig daheim gesessen sind und trotz COVID-19 immer wieder versucht haben, unsere jährlichen Aktivitäten umzusetzen.

Wir waren schon Anfang des Jahres zielstrebig und hatten Ende Jänner unsere erste Ausschusssitzung. Hierbei wurde bereits der Termin für die Vereinsmeisterschaft im jagdlichen Schießen auf die „Gamsscheibe“ und Tontaubenschießen für den 2. Mai 2020 in Umhausen geplant.

Ebenfalls hatten wir uns schon Gedanken darüber gemacht, wann die Jahreshauptversammlung stattfinden sollte. Wir einigten uns schließlich auf Freitag, den 15. Mai 2020. Auch wollten wir wieder einmal eine andere Lokation. Cafe Restaurant Heiner in Ötz wäre ein sehr schönes Lokal mit separatem Raum, wo man sehr gut Essen und gemütlich zusammen sitzen kann.

Wir machten uns ebenso schon Gedanken über eine Neuwahl unseres Vorstandes, da Richard Prantl aus gesundheitlichen Gründen von seiner Position als Obmann zurücktreten möchte.

Eine gute Idee wäre eine Ehrenscheibe für unsere Gründungs-mitglieder, die dann bei der Vereinsmeisterschaft  beschossen werden sollte.

Inzwischen hat sich der Virus, das COVID-19 auslöst, in unseren Breitengraden sehr stark verbreitet und wir mussten unsere Vereinsmeisterschaft leider komplett absagen.

Da sich die Situation Mitte Mai immer noch nicht gebessert hatte, und wir unsere Mitglieder nicht in Gefahr bringen wollten, beschlossen wir unsere Jahreshauptversammlung auf  den 18. September 2020 zu verschieben.

Ein Verein steht trotz „Virus“ nicht still und wir planten wieder weiter.

Bei der zweiten Ausschusssitzung im Juni war die Scheibe fertig gestellt und wir freuten uns über die tollen Porträts von Karl Müller und Dipl. Ing. Horst Jahn.

Frau Eva Krismer aus Mieming ist das bemalen der Ehrenscheibe wirklich super gelungen.

Ende August machten wir unsere dritte Ausschusssitzung, denn der September kam immer näher und es war noch viel zu tun.

Inzwischen hatten wir unsere Wahlvorschläge für die Jahreshauptversammlung zusammen:

Obmann:                                       Ulrich Müller

Obmann Stellvertreter 1 :      Florian Wille

Obmann Stellvertreter 2:      Simon Jeitner

Kassier:                                        Mario Eberhart

Schriftführer/Chronist:        Hugo Melmer

Ebenso besorgten wir für unsere Mitglieder die bereits 25 Jahre in unserem Verein waren die Ehrenurkunden und bereiteten alles für die Jahreshauptversammlung vor.

Wir setzten die Einladungen für die Jahreshauptversammlung mit der Tagesordnung auf und freuten uns schon, euch alle wieder zu sehen.

Doch es kam wieder ganz anders. COVID-19 machte uns das Leben ganz schön schwer.

Wir entschieden uns schlussendlich die Versammlung für heuer endgültig abzusagen. Wir könnten das einfach nicht verantworten, wenn sich in unserem netten Zusammensein, jemand anstecken und gesundheitliche Schäden davon tragen würde.

Wir verfolgten die Nachrichten genau und entschieden im letzten Moment noch schnell per Express die Absagen raus zu schicken.

Natürlich planen wir für nächstes Jahr wieder unsere Vereinsmeisterschaft mit dem jagdlichen Schießen auf die „Gamsscheibe“ und dem Tontaubenschießen im Frühjahr.

Auch die Ehrenscheibe wird inzwischen gut behütet damit sie dann beschossen werden kann.

Die Ehrenurkunden liegen griffbereit um sie bei der Jahres-hauptversammlung 2021 unseren Mitgliedern überreichen zu können. Nächstes Jahr werden sicher wieder einige dazu kommen.

Wir wünschen euch allen eine schöne Zeit und freuen uns auf ein Wiedersehen, (hoffentlich wenn die COVID-19 Krise überstanden ist), gesund im nächsten Jahr.

Guten Anblick und WMH

Jahreshauptversammlung Piburg 2019

Bezirksgruppe Imst

 32.Vereinsmeisterschaft im jagdlichen Kugel- und Schrotschießen 2019

Die Bezirksgruppe Imst hielt am 04. Mai 2019 die Vereinsmeisterschaft im jagdlichen Kugel-  und Schrotschießen in Umhausen Grantau ab. Am Kugelbewerb beteiligten sich 87 Schützen und am Schrotbewerb 55 Schützen. Die Teilnehmerzahl ist zum Vorjahr deutlich angestiegen, speziell im Schrotbewerb. Der Mittelwert ist von  91,91 im Vorjahr auf 61,15 gefallen. Die Ursache dafür ist, dass die Gewehrauflage von „nur vorne“ auf „vorne und hinten“ genehmigt wurde. Dies lehrt uns, dass man sich auch auf der Jagd die Zeit nehmen soll, die Waffe sicher aufzulegen um dann einen weidgerechten Schuss anzubringen. Durch diese Schießbewerbe hat sich der Umgang mit der Waffe sichtlich gebessert. Es gab keinerlei Beanstandungen.

Protokoll der 33. Ordentliche Jahreshauptversammlung 2019

Top.1 Eröffnung und Begrüßung

Der Obmann Richard Prantl konnte der heurigen Jahreshauptversammlung aus gesundheitlichen Gründen nicht  beiwohnen. Stellvertretend begrüßte unser Kassier Ulli Müller alle Anwesenden zur 33. Ordentlichen Jahreshauptversammlung. Ein ganz besonderer Gruß galt dem Bezirksjägermeister Ing. Klaus Ruetz mit seinem Stellvertreter Ewald Tschuggnall, unserem Alt- Obmann Dipl. Ing. Horst Jahn und den Oberländer Jagdhornbläsern.

Entschuldigt haben sich der Alt- Bezirksjägermeister und neuer Leiter der Landesjagd Pitztal, Jägermeister Norbert Krabacher, unser Ehrenobmann Karl Müller und der Kassaprüfer Alois Schuchter.

Top. 2 Genehmigung der Tagesordnung

Nach einer Wartezeit von 15 Minuten war die Beschlussfähigkeit gegeben und die Tagesordnung genehmigt.

Top. 3 Totengedenken

Mit einer Schweigeminute gedachten wir unserer verstorbenen Mitglieder.

Landesobmann Ing. Gottfried Hecher aus Mils und Hans Schneider aus Barwies.

Mit dem Stück „Jagd vorbei“ verabschiedeten sich auch die Jagdhornbläser von den Verstorbenen.

Top. 4) Berichte

 a.) Bericht des Obmannes stv. vorgetragen vom Kassier Ulli Müller

Im abgelaufenen Vereinsjahr wurden 3 Ausschusssitzungen, mehrere Sondersitzungen, Trophäenschauen, Jahreshauptversammlungen,  Vereinsvorstellung bei den Jungjägern und diverse jagdliche und kameradschaftliche Veranstaltungen besucht.

Unter anderem konnten wir am 15. September 2018 einen Ausflug zum Achensee und auf den Rofan organisieren, wobei ich mich nochmals  bei unserem Schriftführer Hugo Melmer für die hervorragende Organisation recht herzlich bedanken möchte.

Im Dezember des vergangenen Jahres, konnten wir unseren Ehrenobmann Karl Müller im Beisein des Vorstandes und der Jagdhornbläser zu seinem 80. Geburtstag gratulieren. In familiärer Runde wurde dann auf den Jubilar angestoßen.

Bei der 144. ordentlichen Landesversammlung des TLJSV 1875 am  2. März  2019, im Tiroler Jägerheim, wurde ein neuer Vorstand  gewählt.   Unser Bezirk war durch Obmann Richard Prantl und Schriftführer  Hugo Melmer vertreten.

Unser neuer Landesobmann heißt  Alois Lettenbichler!!!!!

Bei den diesjährigen Ehrungen vom Landesvorstand, wurde unser Hugo für seine besonderen Verdienste beim Jagdschutzverein 1875 mit dem goldenen Verdienstabzeichen geehrt.

Die Laudatio hierfür hielt Bezirksobmann Richard Prantl in Innsbruck.

Hugo Gratulation und Danke für deinen Einsatz.

Der aktuelle Mitgliederstand der Bezirksgruppe Imst beträgt 242 Mitglieder im Inland und 7 Mitglieder aus dem Ausland. Bei der heurigen Vereinsmeisterschaft konnten wir 12 neue Mitglieder dazugewinnen. Somit ist der derzeitige Stand bei 261 Mitgliedern.

b.) Bericht des Kassiers

Ulrich Müller berichtete detailliert über die Einnahmen und Ausgaben im Vereinsjahr 2018.

c.) Bericht der Kassaprüfer

Hr. Alois Schuchter und Fr. Claudia Melmer überprüften am 01.04.2019 die Kasse. Alle Belege und Buchungen wurden korrekt und ordnungsgemäß durchgeführt und der Kassastand stimmt auf jeden Cent genau. Der Vorstand wurde daraufhin von der Vollversammlung entlastet.

Top. 5 Behandlung schriftlicher Anträge

Es wurden keine Anträge an den Vorstand eingebracht.

Top. 6 Grußworte

Der Bezirksjägermeister Ing. Klaus Ruetz bedankte sich für die Einladung und lobte die enge und freundschaftliche Zusammenarbeit mit der Bezirksgruppe Imst. Er bedauerte dass er beim letztjährigen Ausflug nicht teilnehmen konnte und nimmt sich dies für die Zukunft vor.

Das erste Jahr als Bezirksjägermeister habe er gut hinter sich gebracht und verspricht, auch für die Zukunft, die Zusammenarbeit zwischen den Jagdverbänden zum Vorteil der Jagd weiterzuführen.

Großer Dank auch an Hugo Melmer, der über viele Jahre bei der Jungjägerausbildung den Tiroler Jagdschutzverein 1875 vorstellt.

Top. 7  Ehrungen

Für 25 Jahre Vereinsmitgliedschaft wurden geehrt:

Falkner Alberta, Frischmann Hubert, Grüner Eberhard, Neurauter Werner, Prantl Martha, Prantl Richard, Rimml Gerold, Schmid Stefan und Tschuggnall Ewald.

Leider waren, trotz persönlicher Einladung, nur drei zu ehrende Mitglieder bei der Jahreshauptversammlung anwesend.

Unserem Alt- Obmann Dipl. Ing. Horst Jahn konnten wir bei der Gelegenheit zu seinem 80. Geburtstag gratulieren und ihm ein  Geschenk überreichen.

Top. 8 Allfälliges

Zum Thema „Allfälliges“ gab es keine Wortmeldungen.

 

 Preisverteilung der Vereinsmeisterschaft 2019

An die Gewinner in den verschiedenen Klassen, konnten wieder wertvolle Preise übergeben werden.

Schießreferent Simon Jeitner übergab die wertvollen Preise an die Teilnehmer der Vereinsmeisterschaft.

Zum Abschluss bedankte sich Ulli Müller nochmals bei allen Geehrten, allen Teilnehmern der Bewerbe, bei den Sponsoren, den Standbetreuern, den Behörden, der Polizei, den Jagdpächtern, bei der Schützengilde Umhausen, den Jagdhornbläsern und wünschte allen einen schönen Abend, eine gute Heimreise und dass wir uns nächstes Jahr gesund und heiter wiedersehen.

Allen ein gutes Jagdjahr und ein kräftiges Weidmannsheil.

 

Schriftführer

Hugo Melmer